Internet & Web 2.0

Google Bewertungen löschen

Google Bewertungen löschen und negative Konsequenzen vermeiden

Google Bewertungen können für Restaurants, Unternehmen etc. sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben. Mitunter lohnt es sich, negative Rezensionen zu löschen. Dies können Sie schnell und unproblematisch in nur wenigen Schritten durchführen. Bei einem drohenden Geschäftsrisiko lohnt es sich u.U. auch, einen Anwalt einzuschalten. Und so können Sie Google Bewertungen löschen in nur wenigen Schritten.

Google Bewertungen gewinnen in der heutigen Zeit mehr und mehr an Bedeutung

athree23 / Pixabay

…und werden häufig genutzt. Positive Bewertungen geben natürlich Anlass zur Freude, aber negative Bewertungen können mitunter schlechte Auswirkungen haben und sind nicht immer gerechtfertigt. Gerade, wenn negative Bewertungen auf unwahren Begebenheiten beruhen und an den Haaren herbeigezogen sind, lohnt es sich, sich um deren Löschung zu bemühen. Was auf den ersten Blick vielleicht langwierig erscheint, ist in der Praxis gar nicht so schwer umzusetzen und zieht vor allem positive Effekte nach sich.
Um eine Google Bewertung zu löschen, müssen Sie sich als erstes in Ihrem Google Konto anmelden. Hierfür benötigen Sie Ihren Benutzernamen und das dazugehörige Passwort. Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, müssen Sie www.google.de/maps aufsuchen und im Menü den Unterpunkt „Meine Beiträge“ anklicken. Unter „Meine Beiträge“ finden Sie dann die Option „Rezensionen“. Nachdem Sie „Rezensionen“ angeklickt haben, sind Sie auch schon fast am Ziel angelangt. Sie brauchen nur noch den Beitrag, dessen Löschung Sie veranlassen möchten, auszuwählen und auf die Option „Löschen“ zu klicken. Anschließend müssen Sie die angeforderte Löschung noch bestätigen und dann sind Sie auch schon fertig.

Rechtliche Schritte einleiten

Wenn Sie zwar die negative Google Bewertung gelöscht haben, Ihnen das aber nicht genügt, da die Rezension z.B. auf Unwahrheiten beruht hat und negative geschäftliche Auswirkungen nach sich ziehen könnte, lohnt es sich mitunter, einen Anwalt zu Rate zu ziehen und rechtliche Schritte zu veranlassen. Dies lohnt sich vor allem bei einem drohenden Geschäftsrisiko.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.