Allgemein

Ermittlungen wegen Lohnforzahlungsbetrug

Dass Mitarbeiter krank werden und dies auch mal über einen längeren Zeitraum, dann nicht zur Arbeit erscheinen können, das ist nicht zu verhindern für den Arbeitgeber. Bis zu einer gewissen Zeit ist er verpflichtet, dem Arbeitnehmer sein Gehalt, in Form einer Lohnfortzahlung, zu überweisen. Nun gibt es aber auch hier die Möglichkeit für Betrug. Hat der Mitarbeiter einen Nebenjob oder arbeitet gar schwarz, so verstößt dies gegen das Gesetz bzw. gegen den bestehenden Arbeitsvertrag. Denn während der Zeit, die der Arbeitnehmer krankgeschrieben ist, ist er verpflichtet, diese Zeit zum Zweck der Erholung zu nutzen. Dies bedeutet, unter anderem, dass er nicht auf abendliche Veranstaltungen oder keiner Arbeit eines anderen Unternehmens nachgehen darf.

niekverlaan / Pixabay

Der Missbrauch von Lohnfortzahlung ist kein Kavaliersdelikt und kann zu immensen Schäden für den Arbbeitgeber führen. Bei bewiesenem Lohnfortzahlungsmissbrauch hat er das Recht den Arbeitnehmer auf Schadensersatz zu verklagen, um so seine angefallenen Kosten zu begleichen. Für den Arbeitgeber ist dies nur schwer zu erkennen, es müssen sich die Fälle häufen. Selbst wenn der Missbrauch im Verdacht steht, muss er zunächst bewiesen werden.

Hier kommt die LB Detektei ins Spiel, sie ermittelt wegen Lohnforzahlungsbetrug deutschlandweit. Für einen Detektiv ist ein solcher Missbrauch recht eindeutig zu erkennen. Dank der LB Detektei können korrupte Arbeitnehmer aufgedeckt und gestoppt werden. So hat der finanzielle Verlust für die Zukunft ein Ende und der entstandene Schaden kann behoben werden. Mit Know-How und moderner technischer Ausrüstung gehen die Mitarbeiter der LB Detektei an den Auftrag heran und ermittelt wegen Lohnforzahlungsbetrug. Während eines Beratungsgesprächs zwischen den Detektiven und dem Klienten der LB Detektei werden Fakten, der Fall und die weiteren Schritte besprochen. Erst darauf wird ermittelt wegen Lohnforzahlungsbetrug und man unternimmt die Maßnahmen, um zu beweisen, dass ein Betrugsfall vorliegt. Dank eingesetzter Foto- und Videokameras können Aktivitäten festgehalten werden und bieten so klares und eindeutiges Beweismaterial.

Allgemein

Behandlungskrankenpflege in Badenstedt

Fast ausnahmslos alle Menschen, die auf ständige Pflege angewiesen sind, wünschen sich zu Hause von einer ihnen vertrauten Person gepflegt und nicht in ein Pflegeheim abgeschoben zu werden. In den meisten Fällen wird die häusliche Pflege von einem Familienmitglied übernommen. Personen, die sich dazu entscheiden, die ambulante Pflege Badenstedt zu übernehmen, sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass die Pflege eines Familienmitgliedes eine große Herausforderung bedeutet. Die Pflege eines Angehörigen erfordert viel Kraft, durch die Übernahme der Pflege ändert sich zudem in den meisten Fällen der Tagesablauf sowie die Beziehungen der Familienmitglieder untereinander.

Personen, die sich dazu bereit erklären, die Pflege eines hilfebedürftigen Familienmitgliedes langfristig zu übernehmen, können sich von ihrer beruflichen Tätigkeit freistellen lassen und erhalten für die von ihnen geleistete Grundpflege Pflegegeld von der Pflegekasse der pflegebedürftigen Person. Die Höhe des Pflegegeldes richtet sich ganz nach der Pflegestufe, die der pflegebedürftigen Person zugeteilt wurde. Neben der Behandlungskrankenpflege übernimmt der Pflegedienst Badenstedt auch die Verhinderungspflege, wenn die Person, welche die Pflege üblicherweise durchführt, selbst einmal erkrankt oder wegen Urlaub verhindert ist. Weiterhin führen die Mitarbeiter des ambulanten Dienstes auch Pflegekontrollbesuche durch.

DarkoStojanovic / Pixabay

Vor allem bei pflegebedürftigen Personen, die ein hohes Lebensalter erreicht haben, werden vom Arzt häufig zusätzliche Behandlungen verordnet. Mit dieser Behandlungspflege kann der zuverlässige Pflegedienst Badenstedt beauftragt werden. Eine Behandlungskrankenpflege kann beispielsweise das Verabreichen von Injektionen, das Anlegen und Wechseln von Verbänden, das Dosieren und Verabreichen von Medikamenten, das Messen des Blutdrucks sowie des Blutzuckers sowie eine ärztliche Assistenz umfassen. Die Behandlungspflege kann sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt werden. Die Behandlungspflege, welche die Grundpflege ergänzt, darf nur von Pflegefachkräften durchgeführt werden. Alle Behandlungen müssen von den Mitarbeitern des Pflegedienstes gewissenhaft schriftlich dokumentiert werden.

Damit sichergestellt ist, dass die ambulante Pflege Badenstedt ausreichend ist und es dem pflegebedürftigen Menschen gut geht, führen die erfahrenen, medizinisch gut ausgebildeten Mitarbeiter des Pflegedienstes Badenstedt in regelmäßigen Abständen Pflegekontrollbesuche durch. Bei den freundlichen Mitarbeitern des Pflegedienstes Badenstedt steht das Wohlbefinden pflegebedürftiger Menschen an erster Stelle. Bedürftige Personen, die Pflegeleistungen durch die Mitarbeiter des Pflegedienstes in Badenstedt in Anspruch nehmen, wird niemals das Gefühl vermittelt, sie würden anderen Menschen zur Last fallen.

Allgemein

Pflegeberatung durch Pflegedienst Stöcken

Pflegenotstand, ein Begriff, der vor allem durch Fernsehen, Funk und Presse sehr gerne aufgegriffen wird. Doch wie sieht die Wirklichkeit aus? Sicherlich gibt es Altenheime und Pflegedienste, die unterbesetzt sind und eine optimale Versorgung, der pflegebedürftigen Menschen, eigentlich nicht mehr garantieren können. Doch es gibt auch Pflegedienste, die eine hervorragende und emphatische Arbeit leisten. Es ist nur schade, dass über diese Pflegedienste kaum berichtet wird.

Pflegedienst in Anspruch nehmen

andreas160578 / Pixabay

Wer im Alter Schwierigkeiten hat die alltäglichen Dinge des Lebens zu regeln, wer krank und auf Hilfe angewiesen ist, der benötigt oftmals einen ambulanten Pflegedienst. Viele scheuen jedoch die Kosten, doch hier sollte sich jeder vorab sehr genau informieren, denn ambulante Pflege ist bezahlbar. Pflegebedürftige und deren Angehörige sollten sich hier ausführlich und eingehend informieren. Wer der Meinung ist, dass eine Pflege zu Hause für sich selbst oder einen Angehörigen nötig ist, der sollte sich mit dem Pflegedienst Stöcken in Verbindung setzen. Ein ambulanter Pflegedienst leistet nämlich weitaus mehr als nur die reine ambulante Pflege. Er ist Ansprechpartner in allen Dingen des täglichen Lebens, dies reicht von der Beratung, über die Haushaltspflege, bis hin zur Verhinderungspflege, wenn Familienangehörige sich im Urlaub befinden.

Der Pflegedienst als Partner
Ein ambulanter Pflegedienst sollte nicht nur Dienstleister, sonder auch Partner des zu Versorgenden sein. Denn die reine körperliche Versorgung ist eins, die psychische und soziale Betreuung ist die andere Seite. Dazu gehört auch der Haushalt des Pflegenden, so wie es die Haushaltspflege Stöcken wahrnimmt. Auch hier wird der Pflegedienst, nach Möglichkeit im Beisein der Angehörigen, vorab eine Beratung durchführen. Denn auch während der ambulanten Versorgung werden regelmäßig Beratungen durchgeführt. Denn eine Pflegeberatung ist keine einmalige Sache, die Rahmenbedingungen müssen immer wieder neu überprüft werden, damit die Krankenkassen und andere Träger weiterhin die Kosten tragen. Denn die zuständige Pflegekasse verlangt in regelmäßigen Abständen eine Bescheinigung, aus der die Pflegebedürftigkeit hervorgeht.

Pflege muss bezahlbar bleiben
Ein ganz wichtiger Gesichtspunkt ist natürlich auch die Frage der Finanzierung eines ambulanten Pflegedienstes. Pflege ist teuer, dies ist bekannt, doch Pflege muss bezahlbar bleiben, darüber sind sich auch alle einig. Der Pflegedienst Stöcken mit seiner Pflegeberatung wird hier hilfreich zur Seite stehen.

Allgemein

Dienstleister für Lohn- und Gehaltsabrechnung

Lohn und Gehaltsabrechnungen sind in jedem Betrieb eine wichtige Aufgabe, die sorgfältig vorgenommen werden muss. Dazu braucht man auch in einem kleinen Betrieb eine qualifizierte Fachkraft, die sich mit gesetzlichen Bestimmungen und Tarifverträgen auskennt, um diese Arbeit sachgemäß verrichten zu können. Immer mehr Betriebe entscheiden sich heute dazu, die Vorteile auszunutzen, die sich ergeben, wenn man die Gehaltsabrechnung von einem Dienstleister anfertigen lässt. Besuchen Sie die Webseite und lernen Sie uns kennen.

image4you / Pixabay

Viele Betriebe haben schon die Erfahrung gemacht, dass Lohn und Gehaltsabrechnungen vom Dienstleister stets den aktuellen Anforderungen entsprechen und zur Zufriedenheit sowohl vom Arbeitnehmer al auch vom Arbeitgeber ausgeführt werden. Eine Gehaltsabrechnung, die keine Beanstandungen nach sich zieht, erhöht das Prestige des Betriebs und schafft Vertrauen bei den Mitarbeitern. Bei allen Dienstleister ist eine zeitgerechte Abwicklung natürlich garantiert, so dass sich um Lohn und Gehaltsabrechnungen nicht mehr zu kümmern braucht und mehr Zeit auf andere Aspekte des Geschäfts verwenden kann.

Auch kleine Betriebe profitieren von der Gehaltsabrechnung, die von einem Dienstleister erstellt wird. So brauchen sie keine zusätzliche, teure Arbeitskraft für die Lohnbuchhaltung zu beschäftigen. Das bedeutet eine erhebliche Ersparnis. Beim Dienstleister bezahlt man für die Lohn und Gehaltsabrechnungen proportional zu der Leistung, die man in Anspruch nimmt. In einem kleinen Betrieb ist dies in jedem Falle günstiger, als die Gehaltsabrechnung selbst im Hause anzufertigen.

Die Gehaltsabrechnung ist heute oft kompliziert. Die Abzüge für Sozialabgaben und andere Posten müssen jeweils nach dem neusten Stand berechnet werden. Das erfordert heute in jedem Betrieb nicht nur den Einsatz einer Fachkraft, die sich in dieser Hinsicht auf dem Laufenden hält, sondern außerdem auch eine spezielle Software zur Erstellung der Gehaltsabrechnung, die ebenfalls in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden muss. Wer die Lohn und Gehaltsabrechnungen an einen Dienstleister abgibt, braucht sich über diesen Aspekt der Betriebsführung keine Gedanken zu machen. Deshalb entscheiden sich heute auch immer Unternehmen, die Gehaltsabrechnungen außer Haus erstellen zu lassen.

Allgemein

Was sind Funktionsflächen ?

Mieter und Vermieter können sich im Sachverständigenbüro über alle Wohnräume und Nutzräume des Wohnhauses erkundigen. Ob alle Räume ordnungsgemäß angegeben und berechnet, oder hier getrickst wurde. Was gerade für viele Mieter wichtig ist um sicher zu sein, dass der Mietpreis gerechtfertigt ist. Wer einen Wertgutachter engagiert geht sicher alle Angaben und Berechnungen nach dem Gesetz der Wohnflächenverordnung zu erhalten.

PIRO4D / Pixabay

Wohnfläche und Nutzfläche
Um die Grundfläche eines Wohnhauses zu berechnen, erstellt der Wertgutachter in Illingen den Wert der Wohnfläche abzüglich der Nutzfläche. Zu der Wohnfläche des Hauses gehören alle Zimmer die als Wohnraum genutzt werden. Diese sind zum Beispiel, Wohnzimmer, Esszimmer, Schlaf- und Kinderzimmer, Badezimmer, sowie die Küche mit angrenzender Speisekammer. Der Balkon oder die Terrasse zählen nur bis zur Hälfte als Wohnfläche mit. Zur Nutzfläche gehören unter anderem der Kellerraum und der Dachboden.

Funktionsfläche
Zur Funktionsfläche zählt der Wertgutachter in Illingen den Heizraum, einen Maschinenraum und technische Betriebsräume.

Verkehrsräume
Um die Wohnfläche für seine Mietwohnung zu erhalten, werden vom Sachverständigenbüro auch die sogenannten Verkehrsräume abgezogen. Zu den Verkehrsräumen zählen das Treppenhaus, Fahrstühle, Eingänge und Flure. Diese werden in der Berechnung nicht mit einbezogen.

Dachgeschoss Wohnungen
Dachgeschosswohnungen können wegen der Schräge nicht als vollkommener Wohnraum berechnet werden. Hier steht in der Wohnflächenverordnung eine Regelung die besagt, dass alle Räume der Dachgeschosswohnung die unter zwei Metern in der Höhe liegen, nur teilweise in die Grundfläche mit einbezogen werden dürfen.

Messungen
Demnach misst der Wertgutachter in Illingen die Höhe der Dachgeschoss Räume. Betragen diese von einem bis hin zu zwei Metern, zählen diese Räume bis zur Häfte zu einem Wohnraum. Liegen aber die Höhe der Räume unter einem Meter, dann zählt das Sachverständigenbüro diese Räume nicht zu der Grundfläche des Wohnhauses.

Fazit
Um als Vermieter und Mieter ein gutes Verhältnis zu haben und alle Angaben zur Miete gewissenhaft angegeben zu haben lohnt ein Wertgutachten allemal. Dieses bezeugt die Richtigkeit der Angaben.

Allgemein

Baulohnabrechnungen professionell erstellt

Die Baulohnabrechnungen gehören zu den kompliziertesten und zeitaufwändigsten Lohnabrechnungen, die es gibt. Deshalb haben es sich viele Unternehmen zunutze gemacht und ein Rechenzentrum beauftragt. Ein Rechenzentrum wie http://www.relog.de, die mit Profiwissen und langjähriger Erfahrung dem Unternehmen hilfreich zu Seite stehen können. Versierte Mitarbeiter, die sich nur mit der Baulohnabrechnung beschäftigen, stehen als Partner dem Unternehmen zu Seite und profilieren sich als kompetent und erfahren. Das Unternehmen wird eine klar durchstrukturierte und übersichtliche Aufstellung über die ganzen Abrechnungen erhalten. Mit diesen kann auch der Laie etwas anfangen. Die Programme die http://www.relog.de benutzt, sind zertifiziert und auf Steuerkorrektheit geprüft.

peter-facebook / Pixabay

Die Gründe für die schwierige Abrechnung liegen in den Witterungsbedingungen, oft wechselnden Baustellen, aber auch in verschiedenen Aufgaben und verlangen hohe Anforderungen an den Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Um es mit diesen Bedingungen jedem recht zu machen, gibt es Gesetze gepaart mit Tarifverträgen. Das wirkt sich natürlich auf die Lohnabrechnung aus. Sozialkassen wurden von den Tarifparteien gegründet. Diese Kassen sichern den Arbeitnehmer gegen die Wetter bedingten Ausfälle ab und finanzieren zusätzlich eine Zusatzaltersvorsorge. Dazu gehören sogenannte Montagearbeiten, also Auswärtsbeschäftigungen, die ebenfalls mit einer besonderen Berechnung versehen sein müssen. Der Einfluss der Sozialkassen hat eine bedeutsame Wirkung auf die im Baugewerbe herrschenden Arbeitsbedingungen. Diese erstrecken sich bis in die Baulohnabrechnungen, die das Rechenzentrum http://www.relog.de als bewanderter Dienstleister übernimmt.

Die Beiträge zu der Sozialkasse werden vom Arbeitgeber gezahlt. Diese Sozialmethodik, wird noch erweitert mit dem Weiterbeschäftigen der Arbeitnehmer bei Schlechtwetter und zwar werden Arbeitszeitkonten eingerichtet. Diese Konten beinhalten, dass bei gutem Wetter Überstunden gemacht werden, die auf das Konto aufgelistet werden. Der Tarifvertrag übernimmt hier die zulagenfreie Gliederung der Arbeitszeitkonten. Werden die üblichen Grenzen überschritten, zählen diese als Überstunden und werden vergütet. Ausgleichszahlungen im Bausektor spielen eine große Rolle, mehr noch als in anderen Branchen. Deshalb sind in den Baulohnabrechnungen Leistungen und Angaben, die rückwirkend gemacht werden, anzurechnen. Die besonderen Merkmale der Baulohnabrechnungen, erfordert Fachwissen, welches das Rechenzentrum http://www.relog.de den Bauunternehmen anbietet.